18.09.2015

Titelverlängerung: München bleibt Fairtrade Stadt

„Die Auszeichnung Fairtrade Town ist mit dem klaren Bekenntnis zum fairen Handel verbunden. Ich bin stolz, dass München über den eigenen Tellerrand blickt und sich gegen ausbeuterische Kinderarbeit und menschenverachtende Arbeitsbedingungen einsetzt“, sagt Oberbürgermeister Dieter Reiter. Für die Titelerneuerung hat Transfair e.V. die fünf Kriterien überprüft, die im ersten Bewerbungsprozess 2013 nachgewiesen werden mussten. So müssen unter anderem ausreichend viele Fairtrade-Angebote im Einzelhandel und in der Gastronomie bestehen sowie Produkte aus fairem Handel in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen verwendet werden. Für die Titelverlängerung müssen keine zusätzlichen Kriterien erfüllt werden; dennoch ist München weiterhin aktiv – und mit Aktionen auf dem Streetlife-Festival oder auch bei der Nacht der Umwelt vertreten. „Wo es möglich ist, sollten wir als Kommune faire Kaufentscheidung treffen und Zeichen für den fairen Handel setzen“, sagt Reiter. Der vollständige Kriterienkatalog von TrainsFair e.V., den es zu erfüllen gilt, ist im Internet unter www.fairtrade-towns.de abrufbar. Die Fairtrade-Towns Kampagne ist eine einzigartige weltweite Bewegung in 25 Ländern. Über 2.200 Fairtrade-Towns rund um den Globus tragen den Titel, darunter London, Brüssel, Rom, San Francisco und Kopenhagen. Mehr Infos, was wir in diesem Rahmen dazu beitragen findet Ihr unter www.nordsuedforum.de.

geschrieben von: Nord Süd Forum
zurück zur Übersicht