29.08.2016

Petition: Fairer Kaffee in der Deutschen Bahn

In der Deutschen Bahn wird uns häufig Kaffee angeboten. Das ist ein angenehmer Service, findet Melanie Weigel. Sie ist die Initiatorin der Petition zu fairem Kaffee in der Deutschen Bahn, welche an den Vorstandsvorsitzenden der DB AG, Rüdiger Grube, gerichtet ist. Im März 2016 wurde die Petition ins Leben gerufen und bereits bis zum 20. Juni hatten 47.948 Menschen unterzeichnet. An diesem Tag erfolgte die Übergabe an die Deutsche Bahn im Rahmen eines Gesprächs.

Was Melanie Weigel positiv stimmte: die Bahn befand sich zum Zeitpunkt des Gesprächs in einer Umstellungsphase und war dabei, verschiedene Kaffees zu testen. Das Erfreuliche: unter den zwölf getesteten Kaffees sei die Hälfte aus dem fairen Handel gewesen.

In dem Gespräch wurde aber auch deutlich: Preis und Qualität haben bei der Deutschen Bahn leider einen höheren Stellenwert als faire Löhne. 10 Cent mehr für einen fairen Kaffee - das würden anscheinend viele Kunden nicht bezahlen.

Zeigt, dass das nicht stimmt und fragt am besten einfach direkt in der Deutschen Bahn nach fairem Kaffee!

So kann das Ziel, dass sich Melanie Weigel durch ihre Privatinitiative gesetzt hat, gemeinsam erreicht werden: Den Umstieg der Deutschen Bahn auf fairen Kaffee.

Zur Petition und weiteren Infos gelangt ihr hier.

 

Bild: S. Hofschlaeger  / pixelio.de

geschrieben von: NoSFo
zurück zur Übersicht