03.03.2016

Filmtipp am 09.03.2016: The True Cost

Wie ist es möglich, dass man bei Modeketten wie H&M, C&A oder Primark T-Shirts für unter 5 Euro bekommt?


Wer ein wenig darüber nachdenkt, kommt früher oder später darauf, dass den wahren Preis jemand anderes bezahlen muss. Und dieser jemand sind ArbeiterInnen auf Baumwollplantagen und NäherInnen in der Textilindustrie, die für einen Hungerlohn unter miserablen Bedingungen schuften.

Andrew Morgan hat nun die erste „große“ Dokumentation  zum Thema Billig-Mode gemacht. Er ist einmal um die ganze Welt gereist, hat Arbeiterinnen in Kambodscha und Bangladesch besucht, Baumwoll-Farmer in Texas getroffen und an den Hochglanz-Schauen in den Mode-Metropolen teilgenommen. Dem Regisseur ist ein mitreißender Film gelungen, der glaubwürdig die Widersprüche des modernen Modekonsums porträtiert: Auf der einen Seite die Welt der Konzerne, die ihre Mode zu immer noch billigeren Preisen anbieten und sie uns in unschuldige, schöne Geschichten verpackt verkaufen. Auf der anderen Seite die Wirklichkeit der ArbeiterInnen, die schonungslos ausgebeutet werden.

Im Kino Gröben Lichtspiele in Gröbenzell wird der Film am 09.03.2016 um 20 Uhr ausgestrahlt.
Zum Trailer gehts hier. Und für 9,99 $ kann man den kompletten Film auch im Internet ansehen.


Quelle: Utopia

 

 

geschrieben von: NoSFo
zurück zur Übersicht