07.06.2017

Eröffnung des Zentrums für Globale Fragen an der Hochschule für Philosophie (21. Juni)

Offizielle Eröffnung des Zentrums für Globale Fragen an der Hochschule für Philosophie in München.

Diese findet am 21. Juni 2017 um 19 Uhr in der Aula der Hochschule statt. Im Mittelpunkt der Eröffnungsfeier steht der Festvortrag von Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Chefökonom am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und Direktor des Mercator Research Institut on Global Commons and Climate Change: "Drei Erzählungen über den Kapitalismus - Freiheit, Gleichheit, Nachhaltigkeit". Prof. Dr. Harald Lesch, der Theoretische Astrophysik an der Ludwig-Maximilians-Universität und Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie lehrt, wird den Vortrag kommentieren.

Das Zentrum für Globale Fragen ist aus dem Institut für Gesellschaftspolitik hervorgegangen. Es verbindet sozialwissenschaftlich-empirische Analyse mit philosophischer Reflexion und trägt damit zum vertieften Verstehen globaler Herausforderungen bei, aktuell in den Themenfeldern Umwelt/Nachhaltigkeit, Migration und Interkulturalität. Auf dieser Basis bietet das Zentrum normative Orientierung für die politische Gestaltung einer gerechten und solidarischen Gesellschaft. Die Themenfelder sowie aktuelle Forschungsprojekte werden im Rahmen der Eröffnungsfeier vorgestellt.

Vorab finden Sie hier weitere Informationen: https://www.hfph.de/forschung/institute/gesellschaftspolitik/news/institut-fuer-gesellschaftspolitik-wird-zum-zentrum-fuer-globale-fragen-an-der-hochschule-fuer-philosophie

Bei Interesse Rückmeldung bis zum 14. Juni 2017 an sekretariat.igp@hfph.de

Am 21. Juni 2017 um 19 Uhr in der Aula der Hochschule für Philosophie

geschrieben von: Nord Süd Forum
zurück zur Übersicht