10.10.2016

Change your shoes - neue Studien über Arbeitsbedingungen in mittel- und südosteuropäischen Schuhunternehmen

"Made in Europe" soll für Qualität und faire Arbeitsbedingungen stehen. Der Bericht "Harte Arbeit für wenig Geld" der Kampagne Change Your Shoes zeigt erstmals auf, dass in der europäischen Schuh- und Lederindustrie davon keine Rede sein kann. Die Recherchen rücken die prekären Arbeitsbedingungen in Schuhfabriken in Mittel- und Südosteuropa in den Fokus. ArbeiterInnen in mittel- und südosteuropäischen Schuhunternehmen leiden unter Hungerlöhnen: In Albanien, Mazedonien und Rumänien werde „deutsche“ Schuhe oft zu noch niedrigeren Löhnen hergestellt als in China.

Die gesamte Studie finden Sie hier

geschrieben von: Nord Süd Forum
zurück zur Übersicht